3.3.16. Die Prüfung des Spielraums in den richtenden Büchsen der Ventile

Für die Prüfung des Spielraums zwischen den richtenden Büchsen und den Kernen der Ventile muss man das Ventil in die richtende Buchse einstellen und, es zuerst an eine Wand, und dann zu anderem zu drücken. Wenn der Spielraum empfunden wird, so muss man seine Größe mit Hilfe des Indikators messen. Wenn der Spielraum für die zulässigen Grenzen erscheint, ist nötig es die Öffnung in der richtenden Buchse, und das Ventil zu entfalten, durch anderen, des Reparaturumfanges zu ersetzen.

Der zulässige Spielraum in der Buchse der Ventile:

 – Für die Einlassventile: 0,018–0,052 mm;
 – Für die Abschlußventile: 0,038–0,072 mm.

Das zulässige radiale Schlagen des Kernes des Ventiles in Bezug auf den Sattel des Ventiles:

 – Für die Einlassventile: 0,03 mm;
 – Für die Abschlußventile: 0,03 mm.